Die Jugend-Biathleten des Skiverbands Oberland haben einen großartigen Saisonauftakt hingelegt. Beim 1. Deutschlandpokal Nordcup, der von 5. bis 7. Oktober in Ruhpolding stattfand, sicherten sich drei der vier aus dem Oberland angereisten Sportler eine Top-Ten-Platzierung.

johannapuff WA0009

Vom 20.-23.September waren wir zur traditionellen Zentralen Leistungskontrolle des DSV in Oberhof. Dort fanden ein Citysprint in Zella-Mehlis, ein Cross-Rennen und ein Skirollerrennen beide in Oberhof am Genzadler statt.

Lucas Boegl ZLK2

Doppelsieg beim 1. Deutschen Schülercup der Skifahrer

KondiDSC Raubling18 s1024

Traditionell starteten die Athleten des Skiverband Oberlands am vergangenen Wochenende mit dem Konditest in die neue Wettkampfsaison, die einige Veränderungen mit sich bringt.

8dbb3327 52a7 4290 8a84 2982a7bd2d25

Wir gratulieren unserem Gautrainer Hansi Fischhaber und seiner Frau Alexandra hanz herzlich zu Ihrer kirchlichen Trauung!

hochzeithansi

Die Schüler-Biathleten beendeten die Sommerferien in Neubau im Fichtelgebirge. Hier fand traditionell der Bayerncup mit RWS-Schießen, Berglauf auf den Ochsenkopf und Massenstart-Rennen statt.

BC Neubau

Alle drei alpinen U14 Tal-Teams fuhren den langen Weg in die Skihalle in Landgraaf, um 4 Tage lang an ihrer Slalomtechnik zu feilen.

Landgraaf

Viel Spaß und Geschick war angesagt im diesjährigen Sommercamp der Oberland Boarder

image6

Annika Morgan hat bei der 22. FIS Snowboard Junioren Weltmeisterschaft im neuseeländischen Cardrona Alpine Ski Resort sensationell die Silbermedaille....

Annika s1024

Die Oberland-Schülerbiathleten kamen am 29.07.2018 erfolgreich von der Sommerleistungskontrolle in Nesselwang zurück. Trainer Tobias Riesch war mit fünf Nachwuchssportlern angereist. Der Rest der Mannschaft konnte nicht starten, sie hatten sich Plätze beim DSV Nachwuchs-Camp gesichert und schwitzten zeitgleich in Oberhof.

SLK Nesselwang18

Großartiger Saisonauftakt der Jugend-Biathleten

johannapuff WA0009
10.10.2018 Text: H. Frey Foto: privat

 

Die Jugend-Biathleten des Skiverbands Oberland haben einen großartigen Saisonauftakt hingelegt. Beim 1. Deutschlandpokal Nordcup, der von 5. bis 7. Oktober in Ruhpolding stattfand,  sicherten sich drei der vier aus dem Oberland angereisten Sportler eine Top-Ten-Platzierung. Ganz vorne dran Johanna Puff vom SC Bayrischzell, die in der Gesamtwertung der AK 17 nun auf Platz 1 liegt. Magdalena Siglhuber vom SC Lenggries ist auf Platz 9, Leonhard Pfund vom SC Tölz sicherte sich in der AK 16 ebenfalls Rang 9.

Gleich  drei Rennen an drei aufeinanderfolgenden Tagen hatten die 161 Sportler der Altersklassen 16 bis 18/19 zu bewältigen. Eine anstrengende Aufgabe. Zunächst ging es bei schönstem Herbstwetter mit Klassikrollern auf die anspruchsvolle Strecke um das Skistadion. Johanna Puff siegte auf den 9,9 Kilometern mit einem Vorsprung von sechs Sekunden, Magdalena Siglhuber schaffte den 4. Platz. Leonhard Pfund lief in seiner Altersklasse nach 12,3 Kilometern auf den 7. Platz. Johannes Krey kam auf den 20. Platz.

Bei dem Sprint am Samstagvormittag wurden die Karten neu gemischt. Skating-Rollern plus Schießen stand auf dem Programm. Mit fünf Schießfehlern reichte es bei Leonhard auf der 7,7 Kilometer langen Strecke noch zu Platz 11, Johannes erreichte bei vier Fehlern Platz 20. Johanna kam mit drei Schießfehlern nach den sechs Kilometern, die die Mädchen zu absolvieren hatten,  wieder mit der besten Zeit ins Ziel, Magdalena mit nur einem Fehlschuss auf Rang 6.

Schließlich wartete bei Dauer-Nieselregen am Sonntag noch der harte Abschluss auf die jungen Biathleten: Massenstart Cross-Lauf plus Schießen.  Eine schwierige Sache, da beim Laufen keine Erholungsphasen drin sind – im Gegensatz zum Rollern oder Langlaufen. Leonhard leistete sich eine ganze Reihe von Fehlschüssen, lief aber trotz all der Strafrunden und den vorgegebenen sechs Kilometern noch auf Platz 10, Johannes hatte im Regen ebenfalls kein gutes Auge und kam mit zahlreichen Fehlschüssen auf den 21. Platz. Johanna musste nach den fünf Kilometern nur Lena Ring aus Oberhof vorbeiziehen lassen und sicherte sich den zweiten Rang. Magdalena landete auf Platz 18.

Der nächste Deutschlandpokal im Dezember wird, wenn das Wetter mitspielt, auf Schnee stattfinden – und dann werden die Karten wohl wieder neu gemischt.

      

Zentrale Leistungskontrolle der Langläufer

Lucas Boegl ZLK2
05.10.2018 Text: S. Eisenhut Foto: privat

 

Vom 20.-23.September waren wir zur traditionellen Zentralen Leistungskontrolle des DSV in Oberhof. Dort fanden ein Citysprint in Zella-Mehlis, ein Cross-Rennen und ein Skirollerrennen beide in Oberhof am Genzadler statt.

Am Freitag Abend fand der Sprint in der freien Technik im Stadtkern von Zella-Mehlis statt. Leider blieben aufgrund des schlechten Wetters die erhofften Zuschauermassen aus. Am Rennen durften die U20 und die Damen/Herren Klassen an den Start gehen. Alle Oberland Sportler konnten solide Ergebnisse erzählen. Gewertet wurde jeweils in einer Gemeinsamen Klasse U20/Damen-Herren.

Sprint Skating:
Lucas Bögl SC Gaißach Herren 14. Platz
Alexandra Danner SC Lenggries U20 17. Platz
Laura Klomp SLV Tegernsee U20 30. Platz
Max Acher SC Bayrischzell U20 34. Platz
Hansi Aschenloher U20 51 Platz

Am Samstag stand der traditionelle Crosslauf am Gelände des Grenzadlers auf dem Programm. Diese Strecke wird sein mehr als 50 Jahren gelaufen. Für alle weiblichen Athleten und die U16 männlich waren 5km auf der 2,5km langen Runde zu laufen, für die U20männlich und die Herren waren es 10km. Gestartet wurde jeweils mit 30 Sekunden Startabstand. Dieser Tag war sehr erfolgreich für das Oberland. Wir konnten dreimal aufs Podest springen. Lucas Bögl holte sich bei den Herren den Sieg in einer Zeit von 32:02min, hier war in der ewigen Bestenliste nur der Russe Alexander Legkov schneller. Ebenso am Podest Annika Koch u. Maxi Tentmit jeweils Platz 2.

Crosslauf:
Lucas Bögl SC Gaißach Herren 1. Platz
Annika Koch SC Lenggries U16 2. Platz
Maxi Tent SLV Tegernsee U16 2. Platz
Kathi Wenig SC Lenggries U16 4. Platz
Alexandra Danner SC Lenggries U20 7. Platz
Max Acher SC Bayrischell U20 12. Platz
Hansi Aschenloher SC Lenggries U20 18. Platz
Indi Scheiba SC Kreuth U18 21. Platz
Theresa Gerg SC Lenggries U18 28 Platz

Am Sonntag fanden noch die abschließenden Roller-Wettkämpfe bei Regen in der DKB-Skiarena statt. Auch hier konnten wir zwei Sportler auf dem Podest platzieren Lucas Bögl auf Rang 2 und Alexandra Danner auf Rang 3. Des weiteren schafften Annika Koch, Kathi Wenig und Maxi Tent den Sprung in die Top 10.

Skiroller:
Lucas Bögl SC Gaißach Herren 2. Platz
Alexandra Danner SC Lenggries U20 3. Platz
Annika Koch SC Lenggries U16 6. Platz
Maxi Tent SLV Tegernsee U16 6. Platz
Kathi Wenig SC Lenggries U16 10. Platz
Max Acher SC Bayrischell U20 13. Platz
Laura Klomp SLV Tegernsee U20 15. Platz
Indi Scheiba SC Kreuth U18 26. Platz
Theresa Gerg SC Lenggries U18 29 Platz

dpoberhof18

(alle Ergebnisse unter www.deutscherskiverband.de)

Die in Oberhof gezeigten Leistungen waren allgemein als gut zu bewerten. Wir befinden uns weiterhin voll im Fahrplan Richtung Winter. In der nächsten finalen Vorbereitungsphase vor dem Winter werden die Trainingseinheiten im allgemeinen intensiver und ein Schwerpunkt liegt auf der Kraftausdauer. Es stehen im Oktober und November zwei Lehrgänge an. Ende Oktober in der Ramsau am Dachstein und Mitte November in Seefeld. Jeweils mit Schneekontakt

Von Sebastian Eisenhut

Doppelsieg beim 1. Deutschen Schülercup der Skifahrer

KondiDSC Raubling18 s1024
30.09.2018 Text: Kathrin Summerer Foto: privat

 

Am Sonntag, den 23.09.2018, fand in Raubling bei Rosenheim der erste deutsche Schülercup der Skifahrer der Klasse U14 statt. Die Mädels und Jungs aus ganz Deutschland traten in einem Konditionswettkampf an, der aus fünf Disziplinen bestand. Die Schüler der Jahrgänge 2005/ 06 mussten sowohl Körperspannung und Gleichgewicht als auch Schnelligkeit, Agilität und Ausdauer unter Beweis stellen. Vom Skiverband Oberland waren insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler am Start. Sowohl bei den Mädels als auch bei den Jungs standen mit Emily Woerle (SC Bad Tölz) und Thomas Ederl (SLV Tegernsee) zwei Skifahrer aus dem Oberland ganz oben auf dem Podest. Bei den Mädels gab es mit Christina Leitner (4./ SC Schliersee), Emma  Haug (5./ SG Hausham) und Lilli Dehning (10./ SC Rottach-Egern) vier weitere Top Ten Platzierungen. Auch Vroni Lindner (17./SC Lenggries), Alina Suess (25./ SC Lenggries), Pia Grünewald (29./ SG Hausham) und Sophia Schrezenmeier (31./ SC Lenggries) zeigten sehr gute Leistungen. Neben dem Sieger Thomas Ederl konnten sich mit Max Poller (10./ SC Schliersee), Alexander Zitzmann (12./ SC Gaissach) und Emil Roettele (13./ SC Lenggries) noch drei weitere Jungs unter den Top 15 platzieren. Ebenfalls hervorragende Leistungen zeigten Anian Schurig und Kilian Hagn (beide SC Rottach-Egern) mit den Plätzen 16 und 22.

Als nächstes steht Mitte Dezember der Technik DSC in Kaltenbach auf dem Programm, bei dem die Skifahrerinnen und Skifahrer vom Skiverband Oberland ihr technisches Können mit den besten ihrer Altersklasse aus ganz Deutschland vergleichen dürfen.

Start in die Saison 2018/19 Kondiwettkampf

8dbb3327 52a7 4290 8a84 2982a7bd2d25
19.09.2018 Text: M. Schmotz Foto: privat

 


Traditionell starteten die Athleten des Skiverband Oberlands am vergangenen Wochenende mit dem Konditest in die neue Wettkampfsaison, die einige Veränderungen mit sich bringt. Neben den neuen Rennseriensponsoren Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee sowie Sport Schlichtner wurden auch erstmals die Athleten der Alterklasse U12 auf ihre Fitness geprüft. Der Skiclub Lenggries veranstaltete an beiden Tagen zwei perfekt organisierte und faire Wettkämpfe und die Leistungen machen Mut auf einen erfolgreichen Winter. Herzlichen Glückwunsch allen Siegern!

cb05eaf9 a352 4640 a371 72a31b48ecda03631b34 57f8 465e b7ff 45700a917f0072bfac03 446a 40f3 8ed5 75ded2c1427e7e42f8b1 9144 4380 ae0f b70ad01cea1b5cf93bf9 2e9f 4663 9e67 c915aa348f08

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit

hochzeithansi
16.09.2018 Text: privat Foto: privat

 

Biathlon Bayerncup in Neubau

BC Neubau
14.09.2018 Text: H. Frey Foto: privat

 

Die Schüler-Biathleten beendeten die Sommerferien in Neubau im Fichtelgebirge. Hier fand traditionell der Bayerncup mit RWS-Schießen, Berglauf auf den Ochsenkopf und Massenstart-Rennen statt. Die sieben angereisten SVO Sportler erkämpften dabei fünf Sockerlplätze und weitere sechs Top-6 Platzierungen. Am erfolgreichsten war Michael Palicka (U14m), er hat in seiner Altersklasse als erster das Ziel am Ochsenkopf erreicht und wurde sowohl beim RWS-Schießen und Massenstart dritter. Auch Gabriel Wolpert (U14m) stand einmal am Stockerl ganz oben, er gewann den Massenstart. Magdalena Frey (U14w) steuerte ebenfalls eine Medaille bei, sie wurde beim RWS-Schießen dritte. Anna Wynne Berger (U15w), Marisa Emonts (U14w) und Laura Mönig (U14w) rundeten mit Platzierungen ganz knapp neben dem Stockerl die Leistung der Mannschaft ab.

Eine tolle und lobenswerte Bilanz!

Leider mussten zum Schluss zwei Disqualifizierungen durch das strenge Kampfgericht akzeptiert werden. Sportler und Mannschaft zeigten hier aber ein vorbildliches und sportliches Verhalten und gingen gestärkt aus diesen erfolgreichen wie lehrreichen Wettkämpfen hervor.

Skifahren in Holland – alles andere als Käse!

Landgraaf
12.09.2018 Text: Grünewald Foto: privat

 

Alle drei alpinen U14 Tal-Teams fuhren den langen Weg in die Skihalle in Landgraaf, um 4 Tage lang an ihrer Slalomtechnik zu feilen. Hier konnten sie sich unabhängig von Wind und Wetter auf ihr Material einstellen und sich auf die Anweisungen ihrer Trainer konzentrieren.
2 mal täglich ging es in die überraschend SEHR! kalte Halle. Die drei Teams teilten sich 2 Läufe mit unterschiedlichen Schwierigkeiten, so ging es zum Teil über Eis durch Stummel oder auf Kunstschnee durch den Kippstangenwald.
Die Materialpflege durften die Teilnehmer unter Anleitung ihrer Trainer und dem Alpin-Skiracing Team selbst erledigen.
Zwischendurch standen außerhalb der Halle Laufen, Dehnen und Kraftübungen auf dem Programm. Auch Treppensprints wurden geübt, denn kommendes Wochenende steht zum Saisonstart der Kondi-Wettkampf im Kalender.
21 Athleten und Athletinnen hatten zum Ferienabschluß viel Spaß mit ihren Trainern Nico Fiedler, Leon Flamm, Kathrin Summerer, Korbinian Fick und Kevin Zieke.

Snowboardteam im Sommercamp

image6
12.09.2018 Text: Andi Polke Foto: privat

 



Viel Spaß und Geschick war angesagt im diesjährigen Sommercamp der Oberland Boarder. An der Turncable Anlage in Thannhausen stand im Mittelpunkt das Wakeboardfahren:

Die Skills auf dem Wasser wurden verbessert.  An zwei Tagen hatten die Boarder einen Lift ganz für sich alleine und konnten neue Tricks einstudiert und intensiv am Style feilen. 

Am Wakeskate war noch mehr Geschicklichkeit auf dem Wasser gefragt und es gab auch immer wieder Stürze. Zwischendurch wurde Beachvolleyball gespielt und zusätzlich die Koordination und Geschicklichkeit auf dem Longboard, Balanceboards, auf der Slackline und auf dem Skateboard in der Halfpipe verbessert. Alle hatten viel Spaß! Jetzt kann der Winter kommen.

weitere Bilder


Annika Morgan holt historisches JWM-Silber im Snowboard-Slopestyle

Annika s1024
12.09.2018 Text: SC Miesbach Foto: privat

 

Annika Morgan hat bei der 22. FIS Snowboard Junioren Weltmeisterschaft im neuseeländischen Cardrona Alpine Ski Resort sensationell die Silbermedaille im Slopestyle gewonnen und somit nicht nur für das erste Edelmetall für Deutschland bei der diesjährigen JWM gesorgt, sondern auch für das erste in dieser Disziplin überhaupt. 
Die 16-Jährige aus Mittenwald, welche u.a. für den SC Miesbach startet, sicherte sich mit ihrem dritten und letzten Run im hochklassigen Finale des Damennachwuchses mit 84.40 Punkten hinter der erst 13-jährigen Japanerin Kokomo Murase (90.20), die vor wenigen Tagen bereits den Titel im Big Air gefeiert hatte, Platz zwei. Dritte wurde mit nur 0.4 Punkten Rückstand auf die Bayerin Sommer Gendron (CAN; 84.00). 
Für ihren Medaillen-Coup hatte sich Morgan im Vergleich zu ihrem vierten Platz in der gestrigen Qualifikation noch einmal deutlich gesteigert.

Einem Backside Air to Wallride, Backside Boardslide, Frontside Boardslide und einem 50/50 Frontside 180 out in der Kicker-Sektion ließ die Neunte des Big Airs einen Cab 180 sowie einen Frontside 720 melon und Backside 360 mute über die drei Kicker folgen und wurde für ihren Mut mit einer unerwarteten Medaille belohnt.
„Damit habe ich nicht gerechnet. Es hat heute einfach nur Spaß gemacht. Ich bin stoked“, freute sich die neue Vize-Junioren-Weltmeisterin. 
Morgan ist damit geschlechtsübergreifend die 18te Riderin Snowboard Germanys die sich seit dem Jahr 2000 in die Siegerlisten bei einer JWM eingetragen hat und die erst fünfte Athletin, der in einer Snowboard Freestyle-Disziplin der Sprung aufs Treppchen geglückt ist.

Das JWM Big Air-Finale verpasst Annika knapp 
Die 16-Jährige vom SC Miesbach verpasste bei ihrer zweiten JWM das Finale der besten acht Snowboarderinnen als Neunte der Qualifikation (67,60 für ihren Backside 360 mute) um nur fünf Punkte.

Maxi Rathgeb Vierter im Snowboardcross 
Maximilian Rathgeb hat bei der 22. FIS Snowboard Junioren Weltmeisterschaft im neuseeländischen Cardrona Alpine Ski Resort die Medaillenränge als Vierter knapp verpasst. 
Der 20-jährige Maxi hatte auf dem anspruchsvollen, mit schweren Banks gespickten Kurs zwischenzeitlich auf Silberkurs gelegen, war dann aber in der vorletzten Steilkurve auf der Frontsidekante weggerutscht. 
„Natürlich ärgert man sich nach dem Rennen, aber im Großen und Ganzen bin ich happy“, so der Rider vom SC Miesbach, der bei seiner dritten JWM dank eines starken Rennens erstmals ins große Finale einziehen konnte.
Sein Teamkollege Leon Beckhaus vom SC Miesbach, immerhin im Vorjahr Junioren-Vizeweltmeister, belegte Rang 10.

 

Christoph Lechner Platz 12 in der Halfpipe

Auch Christoph Lechner (SC Ostin, 17) hat in der Halfpipe-Qualifikation unterstrichen, dass er erfolgreich in der internationalen Weltspitze mitmischt. Mit einem Frontside 900 melon, Backside 900 mute, Frontside 720 indy, Cab 900 melon und einem Switch Backside 540 mute zog der letztjährige Siebte bei seiner zweiten JWM mit 75.60 Punkten erneut ins Finale der besten zwölf Männer ein. Im Finale bei wenig Sicht belegte er Platz zwölf mit 64.80 Punkte.
New Zealand Lechner s1024

Sommerleistungskontrolle der Biathleten- Platz 1 und 2 gehen ins Oberland

SLK Nesselwang18
02.08.2018 Text: H. Frey Foto: privat

 

Die Oberland-Schülerbiathleten kamen am 29.07.2018 erfolgreich von der Sommerleistungskontrolle in Nesselwang zurück. Trainer Tobias Riesch war mit fünf Nachwuchssportlern angereist. Der Rest der Mannschaft konnte nicht starten, sie hatten sich Plätze beim DSV Nachwuchs-Camp gesichert und schwitzten zeitgleich in Oberhof.

 Trotz großer Hitze waren unsere Sportler top motiviert und erkämpften sich beim 3000m Lauf, Athletiktest und Ringwertschießen respektable Platzierungen. Gabriel Wolpert war der stolze Sieger der Klasse U14m, dicht gefolgt von Michael Palicka auf Platz 2. Neueinsteiger Nick Hafner, ebenfalls U14m, verpasste in seinem ersten Wettkampf dieser Art nur um einen Punkt das Stockerl! Auch Emilia Liebing (U14w) und Kathi Hermann (U15w) kämpften bei sehr starker Konkurrenz extrem tapfer um die ersten Punkte der Saison. Die Sommerleistungskontrolle fließt bereits in die Bayerncup-Wertung mit ein und schon im September stehen die nächsten Wettkämpfe in Neubau an.