Finale Deutscher Schülercup in Garmisch Partenkirchen

IMG 3056
07.03.2018 Text: Michaela Schmotz Foto: privat

 

Zum Finale der Deutschen Schülercup Serie wurden die besten Athleten des Skiverbands Oberland am vergangenen Wochenende nach Garmisch-Partenkirchen eingeladen. Auf den Weltcup erprobten Hängen an der Kandahar und am Gudiberg wurden jeweils ein Slalom, Riesenslalom, Super-G und Paralellslalom ausgetragen. Bei herrlichen Winterwetter und perfekten Pistenbedingungen gingen acht Athleten aus dem Oberland an den Start und die letzten zu vergebenden Punkte für die Panthawertung abzustauben.

Beim Super-G auf der Kandahar wurde nicht nur die DSC Rennserie komplettiert sondern auch der Titel des Deutschen Schülermeister SG wurde vergeben. Sophia Zitzmann (SC Gaißach) belegte hier Rang 3 und musste sich nur von zwei Mädels des älteren Jahrgangs aus Baden-Württemberg geschlagen geben. Marlies Oberlechner (SC Kreuth) reihte sich auf der guten Position 11 ein und Leni Auracher (SZ Neuhaus) und Marisa Messmer (SC Schliersee) belegten kurz dahinter die Plätze 16 und 18. Bei den Burschen zeigte wiedermal Marinus Sennhofer, dass er in allen Disziplinen vorne mitkämpft und beendete die Meisterschaft auf Platz 5. Flori Schelle (SC Kreuth) und Basti Rambla (SC Ostin) komplettierten das ordentliche Teamergebnis auf den Plätzen 21 und 29.
IMG 3076 

Tags darauf wurden die kurzen Slalomski ausgepackt und es musste der Gudiberg mit zwei selektiv gesetzten Läufen bewältigt werden. Besonders gut gelang das Zitzmann, Sennhofer und Schelle. Mit den Plätzen 2 von Zitzmann und Sennhofer sowie den 8 Platz von Schelle zeigten die Athleten, dass Sie Ihr gutes Niveau über die Saison halten bzw. noch verbessern konnten. Den auch Oberlechner, Auracher und Messmer zeigten mit den Rängen 15-17 gute Leistungen. Rambla schied aus.
IMG 3062

An Tag drei stand ein Riesenslalom wiederum auf der Kandahar auf dem Programm, welchen Auracher mit zwei sehr guten Läufen für einen 4. Platz nutzte. Ihre Teammitglieder taten sich hier etwas schwerer und belegte mit den Plätzen 12 Oberlechner, 15 Sennhofer, 20 Messmer, 26 Rambla, 30 Schelle und 34 Czernik Positionen im Mittelfeld.
IMG 3079

Zum Abschluss wurde noch ein Parallelslalom veranstaltet. Nach der Qualifikationsrunde auf Zeit gingen die Mädels und Burschen im KO Duell an den Start. Es qualifizierten sich Zitzmann, Auracher, Oberlechner und Sennhofer für die KO Runde und gewannen alle Ihre erste Paarung im Achtelfinale.

Leider war für Zitzmann, Auracher und Sennhofer im Viertelfinale Schluss und sie beendeten das Rennen auf dem 5. Platz. Marlies Oberlechner konnte sich im Halbfinale für das kleine Finale qualifizieren und landete am Ende auf einem guten 4. Rang.