Sonne, Shorts und Sieger

180324 PSL Finale Sonnenbichl 763
29.03.2018 Text: SG Hausham / V. Grünewald Foto: Foto Datzer

 

Gemeinsames Finale des Utzinger-, Sparkassen- und Hexal-Cups am Sonnenbichl

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 137 Starter im Alter von 8 bis 20 Jahren am Sonnenbichl um den finalen Parallelslalom auszufahren.  Hierfür hatten sich die Alpinen in der laufenden Saison durch ihre guten Platzierungen qualifiziert.
180324 PSL Finale Sonnenbichl 675

Der Sonnenbichl zeigte sich von seiner besten Seite bei strahlendem Sonnenschein und einer perfekt präparierten Piste. Die Ausrichter (SG Hausham und SC Miesbach) hatten zwei faire Slalomläufe mit Flaggentoren an den Hang gezaubert. Ein professionelles Startgate war aufgebaut worden, aus dem sich die beiden Skifahrer möglichst reaktionsschnell und mit viel Kraft herauskatapultieren konnten, um von Beginn an einen Vorsprung zu gewinnen. Gefahren wurde im direkten Duell im KO System.

Gerade für die Kleinsten war dieses Finale eine große Aufregung und ein besonderer Tag. Doch den Athleten war die Aufregung bei weitem nicht so anzumerken wie den mitgereisten  Fans und Eltern.

Bei den Startern des Jahrgangs 2002 war es der Abschied aus dem Schülerbereich. Und wie schon Tradition, traten sie nicht im Rennanzug an.  Passend zum Wetter fuhren sie in lässig flatternden Boardshorts den Lauf hinunter. In der kommenden Saison warten internationale FIS Rennen auf die Jugendlichen – dann sicher wieder im Rennanzug.

Auch Moritz Haug (U11) sorgte für eine extra Einlage: Er fuhr einen seiner Läufe fast komplett auf nur einem Ski zu Ende. Dafür erntete er trotz verlorenem Durchgang einen großen extra Applaus im Ziel.

Bei den Teilnehmern war auch Kondition gefragt, schließlich war der Kampf um Platz eins die achte Abfahrt an dem Tag.

Gewonnen haben:

U9          Carla Oberhuber (SC Reichersbeuern) und Luca May (TSV Otterfing)
U10        Carina Latein (SC Ostin) und Max Holzinger (SC Rottach-Egern)
U11       Romy Renz SC (Lenggries) und Quirin Lechner (SV Wackersberg-Arzbach)
U12       Paula Holzinger und Vincent Erlacher (beide SC Rottach-Egern)
U14       Emma Haug (SG Hausham) und Luca Parusel (SC Kreuth)
U16       Marlies Oberlechner und Marinus Sennhofer (beide SC Kreuth)
U18/20 Alexa Hoffmann (SC Lenggries) und Philipp Schmid (TSV Hartpenning)

Bei den anschließenden Trainerduellen  bewiesen die Trainer, dass sie trotz stundenlangem Hangstehens während der Saison das Skifahren nicht verlernt hatten und die Athleten mussten anerkennen, dass sie echte Experten als Ausbilder haben.  Auch wenn es bei diesen Duellen doch zu kuriosen Ausfällen kam und anscheinend die ein oder andere verlorene Wette eingelöst werden musste – anders konnte man sich so manchen Fahrstil nicht erklären.

Es war ein gelunger Abschluß mit einer ausgelassenen Stimmung, tollen Leistungen und viel Spaß am Skifahren.
zu den Bildern Teil 1
zu den Bildern Teil 2