Großartiger Saisonauftakt der Jugend-Biathleten

johannapuff WA0009
10.10.2018 Text: H. Frey Foto: privat

 

Die Jugend-Biathleten des Skiverbands Oberland haben einen großartigen Saisonauftakt hingelegt. Beim 1. Deutschlandpokal Nordcup, der von 5. bis 7. Oktober in Ruhpolding stattfand,  sicherten sich drei der vier aus dem Oberland angereisten Sportler eine Top-Ten-Platzierung. Ganz vorne dran Johanna Puff vom SC Bayrischzell, die in der Gesamtwertung der AK 17 nun auf Platz 1 liegt. Magdalena Siglhuber vom SC Lenggries ist auf Platz 9, Leonhard Pfund vom SC Tölz sicherte sich in der AK 16 ebenfalls Rang 9.

Gleich  drei Rennen an drei aufeinanderfolgenden Tagen hatten die 161 Sportler der Altersklassen 16 bis 18/19 zu bewältigen. Eine anstrengende Aufgabe. Zunächst ging es bei schönstem Herbstwetter mit Klassikrollern auf die anspruchsvolle Strecke um das Skistadion. Johanna Puff siegte auf den 9,9 Kilometern mit einem Vorsprung von sechs Sekunden, Magdalena Siglhuber schaffte den 4. Platz. Leonhard Pfund lief in seiner Altersklasse nach 12,3 Kilometern auf den 7. Platz. Johannes Krey kam auf den 20. Platz.

Bei dem Sprint am Samstagvormittag wurden die Karten neu gemischt. Skating-Rollern plus Schießen stand auf dem Programm. Mit fünf Schießfehlern reichte es bei Leonhard auf der 7,7 Kilometer langen Strecke noch zu Platz 11, Johannes erreichte bei vier Fehlern Platz 20. Johanna kam mit drei Schießfehlern nach den sechs Kilometern, die die Mädchen zu absolvieren hatten,  wieder mit der besten Zeit ins Ziel, Magdalena mit nur einem Fehlschuss auf Rang 6.

Schließlich wartete bei Dauer-Nieselregen am Sonntag noch der harte Abschluss auf die jungen Biathleten: Massenstart Cross-Lauf plus Schießen.  Eine schwierige Sache, da beim Laufen keine Erholungsphasen drin sind – im Gegensatz zum Rollern oder Langlaufen. Leonhard leistete sich eine ganze Reihe von Fehlschüssen, lief aber trotz all der Strafrunden und den vorgegebenen sechs Kilometern noch auf Platz 10, Johannes hatte im Regen ebenfalls kein gutes Auge und kam mit zahlreichen Fehlschüssen auf den 21. Platz. Johanna musste nach den fünf Kilometern nur Lena Ring aus Oberhof vorbeiziehen lassen und sicherte sich den zweiten Rang. Magdalena landete auf Platz 18.

Der nächste Deutschlandpokal im Dezember wird, wenn das Wetter mitspielt, auf Schnee stattfinden – und dann werden die Karten wohl wieder neu gemischt.