Oberlandler überzeugen bei DSC in der Wildschönau

Wildschoenau1
05.02.2019 Text: M. Schmotz Foto: privat

 

Auf ein sehr erfolgreiches Ergebnis können die Athleten des Skiverband Oberland zurückblicken. In der Wildschönau (AUT) traten die Schüler der Altersklasse U16 zum 3. Nationalen Vergleich an und trumpften groß auf.

Nachdem am Freitag wieder die monatliche Techniküberprüfung stattfand, folgte am Samstag der Riesenslalom auf der anspruchsvollen Tennladen Piste. Das warme Wetter verlangte dem Veranstalter sowie den Athleten alles ab, aber der Einsatz der Helfer und die Courage der Athleten trugen zu einem super Rennen bei.

Vorneweg überzeugte Sophia Zitzmann (SC Gaißach) mit dem 2. Sieg im zweiten Riesenslalom dieser Saison. Dicht gefolgt von ihren Teamkolleginnen Marlies Oberlechner (SC Kreuth) auf Rang 2, Lara Klein (SC Lenggries) auf Rang 5 und Leni Auracher (SZ Neuhaus) auf Rang 7. Alle vier Mädels zeigten hervorragende Leistungen auf dem anspruchsvollen Hang und erfreuten durch ihre stabile Technik und angriffslustige Fahrweise.

wildschoenau3

Und auch die Jungs zeigten, dass Ihnen die wechselhaften Bedingungen nichts ausmachen und erfreuten durch die Plätze 6, 7 und 8 durch Florian Schelle (SC Kreuth), David Erlacher (SC Rottach-Egern) und Kilian Murböck (SC Lenggries) ihre Trainer. Maxi Wolf (SV Wackersberg) verlor nach einem Fehler im zweiten Durchgang leider seinen 6. Platz nach dem ersten Durchgang und Felix Juse (SC Kreuth) schied bereits im ersten Durchgang aus. Bei den Burschen ist das nationale Niveau aktuell äußerst ansprechend und die Leistungen zeigen, dass wir auch hier mithalten können.

Der für Sonntag angesetzte Slalom musste aufgrund des Regens in der Nacht und der darauffolgenden Neuschneemenge abgesagt werden.

wildschoenau5