Bay. Meisterschaften mit zwei Siegen

BM2019 2 f
12.02.2019 Text: O. Kesper Foto: privat

 

Der SVO war mit 28 Sportlerinnen und Sportler vertreten, die durchweg mit einem zufriedenen Lächeln von der Meisterschaft heimkehrten. Somit hat sich auch für die Trainer, Eltern und Betreuer der Ausflug ins Oberfränkische Fichtelgebirge gelohnt.

Am Samstag stand das klassische Einzelstart Rennen mit Technikelementen auf dem Programm.

Wegen des morgendlichen Neuschnees, der dann langsam in Regen überging, gestaltete sich die Wachswahl äußerst schwierig, wurde aber von den SVO Trainern Basti Eisenhut, Hansi Fischhaber, Otto Schwarz und den Cheftester Martin Gatter ausgezeichnet gelöst, sodass alle SVO Sportler das an beiden Wettkampftagen hervorragende Skimaterial zu ausgezeichneten Leistungen nutzten.

Neben einer Schanze, Bodenwellen, eine Spitzkehre in der Abfahrt und einem Omega stellte ein leichter Anstieg (ca. 100 Meter lang), der ohne Stockeinsatz zu bewältigen war, eine besondere Herausforderung dar. Fehler in den Technikzonen wurden mit Strafsekunden geahndet.

Leider waren die Kampfrichter bei Maria Gatter vom SLV Tegernsee besonders streng, was zu einer zusätzlichen Bürde von 15 Sekunden führte und sie eine bessere Platzierung kostete.

Die anfänglicher Enttäuschung, konnte Maria am darauffolgenden Tag zusammen mit  Katrin Wörnle (SC Partenkirchen) und Magdalena Meixner (TSV Hartpenning) als Schlussläuferin der U14/15 Staffel  in Energie umwandeln und  einen beachtlichen 4 Platz gegen teilweise erheblich ältere Konkurrenz erzielen.

Bei den Einzelrennen konnte der SVO 4 Podestplatzierungen  und zahlreiche Top-10 Ergebnisse erzielen:

BM2019 5

1. Platz U12 weiblich - Hanna Richter - SC Lenggries 2. Platz U12 männlich - Marinus Meixner - TSV Hartpenning 2. Platz U15 weiblich - Rosali Schmidt - TSV Hartpenning 2. Platz U16 weiblich - Annika Koch - SC Lenggries 4. Platz U12 männlich - Linus Aigner - SC Rottach Egern 4. Platz U16 männlich - Maxi Tent - SLV Tegernsee 5. Platz U12 weiblich - Sophia Gerg - SC Lenggries 6. Platz U14 weiblich - Magdalene Meixner - TSV Hartpenning 6. Platz U14 männlich - Tobi Tent - SLV Tegernsee 6. Platz U16 weiblich - Katharina Wenig - SC Lenggries 7. Platz U12 männlich - Christian Hartmann - SC Gaißach 7. Platz U15 weiblich - Franziska Zuber - TSV Hartpenning 8. Platz U12 weiblich - Regina Schilcher - SC Moosham 8. Platz U13 weiblich - Lucy Förster - SC Lenggries 8. Platz U15 männlich - Philipp Allwang - SC Moosham 9. Platz U12 weiblich - Giulia Müller - TSV Hartpenning 9. Platz U14 weiblich - Maria Gatter - SLV Tegernsee 9. Platz U18 weiblich - Indira Scheiba - SC Kreuth

Bei den Staffelrennen am Sonntag wurden die Staffeln aus allen Sportlern des Stützpunkt 4 (Skiverbände München, Werdenfels und Oberland) entsprechend ihrer Leistung vom Einzelrennen zusammengesetzt.

Ihren zweiten Titel als Bayerische Meisterin konnte Hanna Richter (SC Lenggries) zusammen mit Luisa Dahlke und Romi Hartlieb (beide SC Partenkirchen) erzielen.

Sturzpech verhinderte einen weiteren Meistertitel bei den U14/15 Schülerinnen, denn Rosali Schmidt und Franziska Zubar (beide TSV Hartpenning) zusammen mit Lea Zimmermann mussten sich am Ende nur knapp dem Allgäuer Trio geschlagen geben.

Weitere Top-6 Platzierungen erzielten die Staffeln der U14/15 weiblich - Magdalene Meixner (TSV Hartpenning), Maria Gatter (SLV Tegernsee) und Kathrin Wörnle (SC Partenkirchen) - 4. Platz

U14/15 männlich - Philipp Allwang (SC Moosham), Tobi Tent (SLV Tegernsee) und Marcus Holzer (TSV Rottenbuch) - 4. Platz

U12/13 weiblich - Lucy Förster, Sophia Gerg (beide SC Lenggries) und Regina Schilcher (SC Moosham)- 5. Platz

U16/17 weiblich - Annika Koch, Katharina Wenig (beide SC Lenggries) - 5. Platz

U12/13 männlich - Marinus Meixner, Quirin Gschwendtner (beide TSV Hartpenning) und Linus Aigner - 6. Platz