116 Kinder bei Utzinger-Cup 4 an den Hirschbergliften am Start

190224 UtziCup4 Hirschberg 093
26.02.2019 Text: HP Koller / MB Merkur Foto: Foto Datzer

 

Der Skiclub Kreuth erwischte für die Ausrichtung eines Riesenslalom im Rahmen des Utzinger-Cup einen Sahnetag. Strahlenden Sonnschein, minimale Minusgrade und eine zwar harte aber griffige Piste an den Hirschbergliften. Entsprechend fasste es der 1. Vorsitzende zusammen „besser kann`s ganz einfach nicht laufen“, erklärt Matthias Goede.
190224 UtziCup4 Hirschberg 503
Stefan Hagn und Matthias Goede (Vorstand SC Kreuth)

Ein alpiner Wettbewerb nach dem Modus „Best of Two“ hat Vorteile. Hierzu gehört, dass es folgenlos bleibt, wenn man bei einem der beiden Durchgänge ausscheidet. Wird doch nur das bessere Resultat der zwei Läufe gewertet. 

Obwohl nur zwei Jahrgänge startberechtigt waren, fanden sich an dem Hang, wo die Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg ihre ersten Schwünge nach unten zauberte, 116 Kinder der Jahrgänge 2009 und 2010 ein.

Der Kreuther Nachwuchstrainer Wolfgang Strobl steckte vom Ende des Schleppliftes weg einen anspruchsvollen Riesenslalom, der für den zweiten Durchgang nur minimal auszubessern war. Dass jeder Teilnehmer mindestens eine Zeit ins Ziel brachte, bezeugt die jahrzehntelange Erfahrung von Strobl.

Bei den jüngeren Mädchen, in der Kategorie U 9 waren Sianna Stock (SC Lenggries) und Paulia Wölk (SC Leitzachtal) auf die hundertstel Sekunde zeitgleich. Der Lenggrieserin aber gelang noch ein minimal schnellerer Lauf, womit sie sich den ersten Platz sicherte. Der Dritten Lilly Baustädter (TSV Otterfing) fehlte nicht einmal eine halbe Sekunde auf die Siegerzeit. Bei den gleichaltrigen Buben legte Mika von Pein von der SG Hausham schon im ersten Durchgang eine Zeit vor, die Keiner unterbieten konnte. Im zweiten Lauf knackte er dann sogar die Schallmauer von 50 Sekunden. Quirin Wustmann vom SC Bad Tölz überzeugte mit der zweimal zweitschnellsten Zeit, und Toni Sindel vom TSV Wolfratshausen hatte als Dritter drei Hundertstel Vorsprung auf Jhoan Liptay (SC Rottach-Egern). Bei den älteren Mädchen war der Isarwinkel an der Spitze unter sich. Annamaria Grünwalder (SV Wackersberg-Arzbach) dominierte die U 10 mit zweimaliger Laufbestzeit vor Carla Oberhuber (SC Reichersbeuern) und Amelie Haider (SC Lenggries). Die schnellste Zeit des Tages erkämpfte Joss Moubayed vom SC Lenggries bereits im ersten Durchgang. So konnte er sich im zweiten Lauf einen Torfehler erlauben. Luca May vom TSV Otterfing verbesserte sich zwar noch im zweiten Durchgang, aber an den Seriensieger aus dem Brauneckdorf kam er nicht mehr ganz heran. Luis Renz vom SC Lenggries, der Filius der zweimaligen Weltmeisterin Martina Ertl, wurde Dritter.

190224 UtziCup4 Hirschberg 2

zu den Bildern