Deutscher Schülercup U14 Ski alpin – Vier Mädels unter den Top 15

DSC Fuegen 2019
27.02.2019 Text: Kathrin Summerer Foto: privat

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Altersklasse U14 in den letzten Wochen einige Rennen im Oberland bestritten, war nun am vergangenen Wochenende (22.-24.02.2019) die Zeit für ein erneutes Kräftemessen mit der nationalen Konkurrenz gekommen. In Fügen (Tirol) erfolgte am Freitag die Fortsetzung des Technikwettbewerbes, am Samstag stand ein Riesenslalom auf dem Programm und am Sonntag wurde das Wochenende mit einem Slalom abgeschlossen. Vom Skiverband Oberland waren insgesamt 22 Athletinnen und Athleten beim 4. Deutschen Schülercup U14 dabei: Christina Leitner (SC Schliersee), Pia Grünewald (SG Hausham), Regina Aumann, Lilian Juse (beide SC Kreuth), Lilli Dehning, Paula Holzinger, Pauline Rotter (alle SC Rottach-Egern), Emily Woerle (SC Bad Tölz), Vroni Lindner, Sophia Schrezenmeier, Alina Suess (alle SC Lenggries), Gina Oberhuber (SC Reichersbeuern), Basti Machl (SC Ostin), Thomas Ederl, Stefan Winkler (beide SLV Tegernsee), Luis Schellhammer, Vincent Erlacher, Kilian Hagn (alle SC Rottach-Egern), Luis Lamade (SC Kreuth), Emil Röttele, Moritz Rackl (beide SC Lenggries) und Alex Zitzmann (SC Gaissach).

Am Freitag erfolgte die Fortführung des Technikwettbewerbes, welcher im Dezember in Kaltenbach  begann und bereits im Januar in Ruhpolding mit Übungen aus dem Slalombereich fortgesetzt wurde. Dieses Mal waren verschiedene Aufgaben mit dem Riesenslalom Ski zu absolvieren (Fahren in Hocke- Position, Sprünge, usw.). Auch beim abschließenden Deutschen Schülercups im März wird das technische Vermögen der Schülerinnen und Schüler geprüft und am Ende zu einem Gesamtergebnis zusammengefasst.

Am Samstag beim Riesenslalom feierte Vroni Lindner mit zwei hervorragenden Durchgängen ihren ersten Sieg in einem Deutschen Schülercup. Zudem konnten sich mit Sophia Schrezenmeier (7.), Christina Leitner (8.) und Gina Oberhuber (12.) gleich vier Mädels des SVO unter den Top 15 platzieren. Ebenfalls gute Leistungen zeigten die restlichen Mädels, u.a. Alina Suess (19.) und Paula Holzinger (22.). Bei den Jungs verpasste Emil Röttele als Zweiter nur um 0,15 Sekunden den Sieg. Mit Alex Zitzmann (12.) konnte sich noch ein weiterer Athlet des SVO untern den Top 15 platzieren.

Am Sonntag stand zum Abschluss noch ein Slalom auf dem Programm. Bei den Mädels konnten sich mit Emily Woerle (5.), Vroni Lindner (12.), Christina Leitner (14.) und Sophia Schrezenmeier (15.), wie im Riesenslalom, vier Mädels unter den Top 15 platzieren. Bei den Jungs erreichte Thomas Ederl Platz 6. Ebenfalls ansprechende Leistungen zeigten als jüngerer Jahrgang Basti Machl (31.) und Vincent Erlacher (35.).

Mit insgesamt zwei Podest Plätzen und zahlreichen weiteren Ergebnissen in den Top 15 war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Schülerinnen und Schüler des Skiverband Oberland. Der letzte Deutsche Schülercup U14 findet vom 08.-10.03.2019 im Allgäu (Unterjoch) statt. Bis dahin werden die Schülerinnen und Schüler des SVO weiterhin fleißig trainieren, um auch in den kommenden Rennen auf nationaler Ebene weitere Top- Ergebnisse erreichen zu können.