Biathlon Ländervergleich in Pfitsch/Südtirol: Gold u. Silber für den SVO

laenderverglbiathlon
19.03.2019 Text: Foto:

 

Biathleten aus Bayern, Tirol, Südtirol und der Schweiz reisten vom 15. bis 17.03.2019 nach Pfitsch in Südtirol, um in einem Einzel und einem Sprint für den persönlichen Erfolg und die Landesehre zu kämpfen. Vom Skiverband Oberland hatten sich Magdalena Frey (TSV Hartpenning) und Michael Palicka (SC Bad Tölz) für dieses Event qualifiziert, pro Jahrgang durften jeweils nur die besten fünf Mädels und Jungs je Land antreten. Magdalena und Michael zeigten sich zum Saisonende in Höchstform, beide meisterten die anspruchsvolle Strecke auf 1400 m üNN und die dadurch erhöhte Belastung am Schießstand sehr gut. Im Einzel, bei dem nicht getroffene Scheiben mit 30 sec Zeitstrafe geahndet wurden, schaffte es Michael nach drei Schießfehlern auf den zwar undankbaren aber in diesem Classement hervorragenden vierten Platz. Tags drauf kam während des Rennens böiger Wind auf und verhinderten für Michael leider eine erneute Spitzenplatzierung im Sprint, nach insgesamt sechs Strafrunden wurde er fünfzehnter. Magdalena übertraf alle Erwartungen, im Einzel fielen bei ihr 19 der 20 Scheiben und mit der zweitbesten Netto-Laufzeit auf insgesamt 6km sicherte sie sich souverän die Goldmedaille. Auch beim Sprint über 4,5km am Sonntag lief es für Magdalena nahezu perfekt, hier holte sie Silber.
Die Teamwertung gewann Bayern vor Südtirol und Tirol. Da Magdalena von den bayerischen U14 Sportlern die meisten Punkte erreichte, wurde ihr von Landestrainerin Alexandra Grießenböck der Wanderpokal anvertraut. Im nächsten Jahr findet der Ländervergleich wieder in Bayern statt.