Geglückter Saisonstart

Marinus Sennhofer AC
27.12.2019 Text: M. Schmotz Foto: privat

 

Bereits am 16.12.2019 begann die Rennsaison der U18 und U21 Rennläufer des Skiverband Oberland, welche den Nachwuchskader 1-3 angehören. Für Sie gilt es, sich gegen die nationale und internationale Konkurrenz der Jahrgänge 2003 – 1999 bei Junior Races und aller Jahrgänge bei FIS Rennen durchzusetzen.

Bei den ersten National Junior Races und FIS Rennen in Pass Thurn (AUT), Pfelders (ITA) und Axamer Lizum (AUT) wurden die ersten Wettkämpfe im Slalom, Riesenslalom, Super-G und der Deutsche Jugendmeistertitel in der Super Kombination, bestehend aus einem Super-G und einem Slalomdurchgang bestritten.

Diesen ersten U18 Titel der Saison sicherte sich Marinus Sennhofer vom SC Kreuth mit einer sehr guten Leistung im Super G und einem stabilen Slalomdurchgang. Und auch bei den Mädels konnte sich Lara Klein (SC Lenggries) auf Rang 3 über die Brozemedaille freuen. Sophia Zitzmann vom SC Gaißach beendete die Meisterschaft auf Rang 5 und Marisa Messmer (SC Schliersee) fuhr auf den 9. Platz.

 RS Gesamt 1. Schlosser 2. Haas 3. Lara Klein 3

Schon an den vorherigen Wochenenden bewiesen die Athleten des Skiverband Oberland, dass in allen Disziplinen mit Ihnen zu rechnen ist und die Form stimmt. Im Riesenslalom von Pfelders sicherten sich Sophia Zitzmann und Lara Klein jeweils den 4. und 3. Rang im Endklassement, was den Sieg bzw. 2. Platz in der U18 Wertung mit sich brachte. Und auch Franziska Berger (SC Lenggries) konnte sich über den 2. Platz im Slalom und einen gut gefüllten Brotzeitkorb freuen.

RS U18 1. Sophia Zitzmann 4

Marinus Sennhofer sicherte sich gar drei Siege in der U18 Wertung und war sehr zufrieden, dass er auch bei den älteren Jahrgängen im Gesamtklassement mit den Plätzen 4,6 und 9 mitmischen kann.

SL U18 1. Marinus Sennhofer 2. Lindenmayer 3. Orell 2