Zentrale Leistungskontrolle Oberhof 2020

DSC5411
25.09.2020 Text: S. Eisenhut Foto: privat

 

Vom 18.-20. September waren wir zur traditionellen Zentralen Leistungskontrolle des DSV in Oberhof. Dieses Jahr der erste Wettkampf nach dem Corona-Lockdown. Deshalb galten natürlich besonders strenge Hygieneregeln.

Für die Athleten ab dem Juniorenalter fanden ein Sprint in der Skihalle, der Crosslauf und der Rennsteiglauf in der klassischen Technik auf Skiroller statt. Für das Oberland war hier dieses Jahr nur Alexandra Danner vom SC Lenggries am Start. Lucas Bögl musste seine Starts aufgrund von Rückenproblemen leider absagen. Alexanra belegte im Damenfeld den siebten Platz im Skihallensprint, Platz 13 im Crosslauf und Platz 17 beim Rennsteiglauf.

Bei den Jahrgängen U16 und U18 wurden der Crosslauf und ein Skiroller Wettkampf in der Freien Technik ausgetragen. Beim Crosslauf konnte sich Maxi Tent vom SLV Tegernsee einen Platz auf dem Podest erlaufen. Er belegte in der Klasse U18 nach 7,5km den zweiten Platz. Beim Rollerwettkampf kam er auf Platz 11 ins Ziel. Philipp Allwang vom SC Moosham wurde im Crosslauf 34. und auch beim Rollerwettkampf 34, dies war sein erster Start in der Altersklasse U18. Bei den Mädls waren in der Klasse U18 Annika Koch, Rosali Schmidt und Julia Payr am Start. Für Rosali waren die Plätze 19 und 14 sehr zufriedenstellend, da sie der jüngere Jahrgang dieser Altersklasse ist. Julia Payr wurde 34. (Crosslauf) und 31. (Skiroller).

Unsere NK2 Athletin Annika Koch kam auf die Plätze 15 (Crosslauf) und 21 (Skiroller). Bei den U16 Mädls waren Maria Gatter (SLV Tegernsee) und Magdalena Meixner (TSV Hartpenning) am Start. Maria konnte mit den Plätzen sieben (Crosslauf) und Platz fünf (Skiroller) überzeugende Leistungen zeigen.

DSC5127

Magdalena wurde 17.(Cross) Und 22.(Skiroller).

 DSC5353

Die in Oberhof gezeigten Leistungen sind allgemein als gut zu bewerten, dennoch haben einige Sportler ihr Leistungsniveau noch nicht ausgeschöpft. Wir befinden uns aber weiterhin voll im Fahrplan Richtung Winter. In der nächsten finalen Vorbereitungsphase vor dem Winter werden die Trainingseinheiten im allgemeinen spezifischer und die Schwerpunkte liegen auf der Kraftausdauer und dem Training im Anstieg.