Erfolgreiche Biathleten beim 1.DSC

DSCTEAM3
29.09.2021 Text: H. Frey Foto: privat

 

Nach dem hervorragenden Abschneiden beim Bayerncup in Neubau (wir berichteten) fuhren unsere jungen Biathleten und Trainerin Annelies Cook bestens vorbereitet und hoch motiviert am letzten Septemberwochenende in die Heimat von Idol Arnd Peiffer: im niedersächsische Clausthal-Zellerfeld wurde der 1. DSC der Saison 2021/2022 ausgetragen.

Auf dem Programm standen drei Wettbewerbe, eröffnet wurden diese am Freitag mit dem RWS Schießen. Hier geben die Sportler in definierter Reihenfolge 20 Schüsse auf Papier-Zielscheiben ab. Für einen Treffer genau ins Zentrum werden 10 Punkte vergeben, je nach Abweichung von der Mitte der Zielscheibe gibt es entsprechende Punktabzüge.

Am Samstag durfte der beste Schütze je Altersklasse dann das Verfolgungsrennen auf Skiroller eröffnen, die Verfolger wurden pro Punkt Differenz abhängig vom Alter mit zwei, drei oder 4 Sekunden Strafzeit belegt und konnten entsprechend später die Startboxen verlassen und die Verfolgung aufnehmen.

Zum Abschluss des Wochenendes wurde ein Cross-Massenstart mit zwei Schießeinlagen durchgeführt. Für nicht getroffene Scheiben durften die Sportler pro Schießen drei Nachlader verwenden um auch die stehengebliebenen Scheiben zum Umklappen zu bringen und wieder direkt auf die Laufstrecke zu gehen. Nur wenn also acht Schüsse nicht reichten um fünf Scheiben zu treffen, musste die Strafrunde durchlaufen werden.

DSC

Bei diesem anspruchsvollen Programm konnten sich unsere Sportler mit Gleichgesinnten aus ganz Deutschland messen, insgesamt waren knapp 200 junge Athleten in den Altersklassen S13 bis S15 gemeldet. Die meisten Medaillen und Pokale räumte unser jüngster Teilnehmer in der Altersklasse S13 (Jahrgang 2009) ab: Seppi Schilcher (SC Moosham) belegte Platz 3 im RWS Schießen, Platz 5 in der Verfolgung und im Massenstart nochmal einen 3. Platz. Zudem gab es noch eine Silbermedaille in der Teamwertung im RWS Schießen zusammen mit Emilia Broschart vom SC Lenggries.

Emilia war zwar mit ihrem RWS Schießen nicht zufrieden (Rang 21), konnte sich in der Verfolgung aber auf Platz 9 verbessern und steigerte sich im Massenstart nochmals, hier wurde sie Vierte.

Auch Newcomerin Hannah Pauen (SC Lenggries) startete in der Klasse S13 und sammelte hier erstmals Wettkampferfahrung. Mit den Plätzen 24, 25, und 17 schaffte sie es auf Anhieb in die Punkteränge.

In der Altersklasse S14 hatten wir leider einige Ausfälle zu beklagen: Thomas Wenig (SC Lenggries) konnte wegen gebrochener Finger nicht mitreisen, Andal Schlick (SC Lenggries) wurde gleich zu Beginn des Wettkampfwochenendes bei der Streckenbesichtigung in einen heftigen Sturz verwickelt und startete daher nur am Sonntag im Massenstart (Platz 24) und Emiliy Berger (SC Lenggries) konnte wegen gesundheitlicher Problem nur am RWS Schießen teilnehmen (Platz 17). Lediglich bei Chiara Cattaneo (SC Lenggries) lief es nach Plan, sie belegte die sehr guten Ränge 16, 17 und 16.

DSCTeam2 

Bei den ältesten Teilnehmern in der Altersklasse S15 (Jahrgang 2007) starteten für den SVO Regina Schilcher (SC Moosham), Giulia Müller (TSV Hartpenning) und Christian Hartmann (SC Gaißach). Regina erreicht die sehr guten Plätze 11 und 8 in RWS bzw. Verfolgung, Giulia verbesserte sich nach Rang 38 im RWS Schießen auf den 24. Platz in der Verfolgung. Beide Mädels waren mit dem Ausgang des Wochenendes nicht zufrieden, da sie im Massenstart-Rennen nach dem Stehend Schießen in die Strafrunde mussten und dadurch die Punkteränge verpassten.

Hervorragend schnitt Christian wieder ab, er wurde im RWS Schießen Vierter, verteidigte diese Position in der Verfolgung und lief im Massenstart auf den 3. Platz. In der RWS Teamwertung gewannen Christian und Regina außerdem noch die Gold-Medaille.

Nun gibt es eine kurze wohlverdiente Erholungsphase und dann geht es in großen Schritten auf den Winter zu. Hoffentlich mit viel Schnee!