Jugendweltmeisterschaften im Freestyle Buckelpistenfahren

Katharina Michl Backflip
30.03.2022 Text: F. Eichner Foto: privat

 

Vom 25. bis 28.03. fanden im italienischen Chiesa in Valmalenco die Jugendweltmeisterschaften der Jahrgänge 2002 bis 2007 im Buckelpistenfahren statt. Es wurde sowohl die Einzel- als auch die Dual-WM ausgefahren, mit dabei waren aus dem Oberland Katharina Michl und Felix Wagner (beide SC Bad Tölz).

Am Freitag, den 25.03. fand der Einzelwettkampf statt, hier konnte sich Katharina Michl im Vorlauf als jüngste Teilnehmerin für das erste Finale der Top 16 Fahrerinnen als 12. qualifizieren. Mit einer guten Fahrt mit einem Backflip und einem Truck-Driver (ein Backflip, bei dem beide Ski mit den Händen gegriffen werden) bei den Sprüngen konnte sie sich schließlich über den 12. Platz freuen.

Felix Wagner erreichte in der Qualifikation als bester deutscher Teilnehmer den 19. Platz und verpasste somit knapp das Finale der besten 16 Starter. Da die Piste nicht leicht zu fahren war, zeigte er nicht einen seiner Sprünge mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad, einen Schraubensalto, sondern einen Backflip Cross und einen Backflip Grab.

Die Titel der Juniorenweltmeister gingen bei den Damen und Herren an die USA: Cole McDonald und Elizabeth Lemley holten sich jeweils Gold.

Am Montag, den 28.03. schließlich ging es beim Dualwettbewerb im Parallelmodus zur Sache. Katharina Michl musste sich im Achtelfinale der vier Jahre älteren Schwedin Moa Gustafson geschlagen geben, letztendlich bedeutete das aber einen hervorragenden 10. Platz für sie.

Pech hatte hier Felix Wagner, er verlor in der ersten Runde gegen seinen Teamkameraden Maximilian Straub an, am Ende bedeutete das für ihn den 20. Platz.

Gold holten sich hier die Kasachin Anastassja Gorodko und Nick Page aus den USA.

Katharina Michl Felix Wagner2